Unsere Ziele:

In den Zielen des Bundesverbandes Graue Panther spielen sich viele Ziele der Mitgliedsvereine wieder, verfolgen diese auf Bundesebene oder ergänzen die Breite der Themen.

 

·         Alle Menschen müssen in Würde altern können, ohne der Willkür von Behörden, Wohlfahrtsverbänden und anderen Organisationen ausgeliefert zu sein,  das ist das oberste Ziel unsere Arbeit.

 

·         Aufbau neuer Lebens- und Wohnformen im Generationenverbund als Gewähr für ein selbstbestimmtes Leben bis zum Tode.

·         Eine neue Sicherung der Alterswürde. Altenschutzgesetze müssen im Grundgesetz abgesichert werden.

 

·         Neuordnung der Alterssicherung für alle Staatsbürger durch Einführung einer garantierten Mindestrente in Höhe der derzeitigen Beamten-Mindestpension, Senkung des Beitragssatzes und allgemeine Pflicht zur Beitragszahlung in einen personengebundenen "Deutschen Renten-Sicherheitsfond", der dem Zugriff des Staates entzogen ist.

·         Die gesetzliche Rentenversicherung muss von 34% Fremdleistungen entlastet werden.

·         Finger weg von der Besteuerung gesetzlicher Renten und Leistungen aus privater Altersversorgung.

·         Der Sozialhilfeanspruch muss auf eine existenzfähige Mindesthöhe festgesetzt werden (ist erst in Ansätzen  geschehen). Dazu gehört auch endlich  Abschaffung der Sippenhaftung in Bezug auf gewährte Sozialleistungen.

 ·         In der Pflegeversicherung müssen die Ablehnungen überprüfbar sein und in allen Bundesländern gleichmäßig gehandhabt werden. Die fünfstufige Gliederung der Pflegeklassen kann nur ein erster Anfang sein.  Staatliche und private Pflegestationen sowie medizinischer Dienst sind einer strengen Aufsicht und regelmäßigen Kontrolle zu unterwerfen.

 ·        
Die Zusammensetzung des Bundestages muss im Gegensatz zu heute zukünftig so beschaffen sein, dass alle gesellschaftlichen Gruppen (Arbeiter, Angestellte, Beamte, Rentner, Selbständige u.a.) gleichmäßig vertreten sind.
Die derzeitige Überrepräsentation der Beamten hat zur Folge, dass diese, ohne selbst jemals eine einzige Mark für ihre Altersversorgung gezahlt zu haben, mit unerträglicher Arroganz über Beitragspflicht und Rentenhöhe anderer Menschen entscheiden.

·         Schluss mit dem vom Staat künstlich angeheizten Krieg zwischen den Generationen und mehr Kommunikation zwischen Jung und Alt.