„Endlich wird die Sippenhaft gelockert“, so würde Trude Unruh die  Gründerin der Senioren Schutz Bund GP Vereine sagen.

 

Der Bundesverband Graue Panther e.V. begrüßt in einer Stellungnahme  die geplanten Erleichterungen für Kinder von stationär zupflegenden Eltern.

„Ein seit Jahrzehnten überfälliger Schritt in die richtige  Richtung“, so die Präsidentin des Bundesverbandes GP e.V., Erika Lohe-Saul in ihrer Stellungnahme.  „Schon Anfang der 90ziger Jahre hat Trude Unruh, damals Mitglied  des Deutschen Bundestages, ein Ende der ‚Sippenhaft‘ gefordert“, erinnert sie sich weiter.

Nun hat es fast eine Generation gedauert!

Den Befürchtungen der Kommunen über zusätzliche Kostenexplosionen wegen der Neuregelung stellen wir die Forderung entgegen, diese durch Bundesmittel gegen zu finanzieren. Schließlich hat sich der ‚Staat‘ in den letzten Jahrzehnten  ständig an der Rentenkasse „bedient“ ! Es wird endlich Zeit, dass die Beiträge auch für die Beitragszahler (hier zu pflegende Mitbürger*innen) ausgegeben werden.

 

 

 

Berlin, Göttingen  den 15.08.2019